Blaine & Franceska

Blaine

Name: Blaine Gallivan

Wohnort: Jackson Hole, Wyoming or our 1978 Alaskan Camper irgendwo

Warum bin ich ausgerechnet da? I live there because of a thriving community amongst untamed lakes, rivers, mountains and wide open spaces

Lieblingsbeschäftigung:Skiing, Surfing, mountain biking, cliff jumping, skateboarding, cooking, photography.

Lieblingsfarbe: Earthtones

Lieblingsgericht:Southeast asian cuisine with plen

Going into this retreat with Lalla and Vilas, I was honestly unclear on what I signed up for. Now, after all is said and done, I can confidently say my belief in the yogic path is solidified. It’s difficult to put into the words the magnitude of growth I’ve experienced in such a short time. Lalla and Vilas have shown me what is possible when I start to slow down and look for change within myself, rather than outwards towards the exterior world. I’ve learned that in order to widen my gaze and see beyond myself, I must first focus on the finer details of my life. The “cracks’’. When one applies this to the physical act of yoga, you can experience a level of openness that is hard to describe. This is portrayed in a very beautiful way through Lalla and Vilas’s practice. While in the midst of a challenging asana, Vilas gently approches to give his guidance. A readjustment here, a twist there. He helped make sense out of the mechanics and philosophy of the pose, itself. He showed me that you can just go through the motions of doing something, or you can make the conscious effort to ask why and how your doing it. This idea is starting to make me think in a whole new way.
I’m noticing myself slowing down when I eat and being more thoughtful about my choice of words. It never dawned on me that these mental awakenings would come to me through yoga. The these days I understood, you can’t change anything for the better of the world, unless you’re willing to change yourself. The key in doing so, I am realizing, is constant hard work and discipline. Although, yoga is teaching me that feeling light and loving myself is the most important part of this limitless process.

Franceska

Name: Franceska Weikert

Wohnort: Jackson Hole, Wyoming or our 1978 Alaskan Camper irgendwo

Warum bin ich da: Jeden Morgen, wenn ich erwache und das Grand Teton Gebirge seh, ist mir sofort klar dass das der richtige Ort für mich ist

Lieblingsbeschäftigung: Freeride- und Tourenski-Fahren, Mountain biking, Yoga, Campfire kochen, reisen, fotografieren, skateboarding

Lieblingsfarben: Türkis

Lieblingsgerichte: Kürbisse, Zwiebeln, Süßkartoffeln direkt ins Feuer werfen, zusammen mit Fisch. Rauch und Sterne dazu.

Mit wachen, hellen Augen sieht sie zu ihm. Die Mittagssonne spiegelt sich ganz tief in ihrem Lächeln. Sie schmunzelt als er sie mit zugleich weicher und auch robuster Stimme in ihren Unterarm Stand begleitet. Kraftvoll und gelassen folgt sie seinen bedacht gewählten Worten bis sie auf ihren Unterarmen steht und sich der Decke entgegen streckt. Sie strahlen beide und der Raum erfüllt sich von ihrer Leichtigkeit, ihrer Ausdauer und ihrer Zugewandtheit  zu sich selbst. Ich erlebe ihre Verbundenheit mit ihrem vertrauten Yoga und dem „Abenteuer“ Partner und zu den anwesenden Kursteilnehmern. Ihr freier Geist und ihre spielerische und junge Herangehensweise findet körperliche Form in ihren Asanas. Zeitlos sieht sie aus: 20…30…40…50…60… man kann  ihre Leichtigkeit keinem Alter zuordnen.
In diesem Moment klickt es für mich und ich werde von Freude überkommen. Mir wird klar, dass auch ich meinen freien Geist und spielerischen Körper für immer so beibehalten darf. Eine Wahl, ein Geschenk und eine Herausforderung zugleich.
Dies vermittelt mir diese Demonstration eines Asanas von  Lalla und Vilas.
Von heute an darf auch ich jeden Tag am morgen die von Vilas erklärten fünf Schlüssel zur tiefen Praxis für 30 Minuten üben. Eine halbe Stunde den Dehnungen meines Körpers und Geists gewidmet. Jeden Tag darf ich mich an Lallas Ausführungen zu  Vac erinnern. Das philosophische Konzept von Wort, Gedanken, Bauchgefühl und Intuition, das mir zeigt, dass ich die Wahl habe welche Gedanken ich vertiefen und manifestieren möchte. Die Gedanken die mir gut tun und Freude bringen und die Wertungen zurückdrängen. Ich darf mit mir selbst  Zeit verbringen und meinen inneren  Frieden finden. Wenn ich meinen Atem beobachte, kann ich vielleicht einem Moment die Alltagsgedanken überkommen und für einen Moment die innere Ruhe finden. Lalla und Vilas unterrichten und inspirieren uns auf dem Weg zur inneren Erkenntnis und mit dem Werkzeugkasten, den sie uns geben, erlauben sie uns dies mit eigener Interpretation und Kreativität zu verwirklichen.

Das 5-Minuten-Interview

Wer sind Francesca und Blaine?
F: A lover of life, natural beauty and those dear to me.  Liebhaber vom Leben, der Natur und meine Geliebten.
B: A man propelled by positivity

Was hält Euch zusammen?
F: Atmen und reflektieren. Körperliche und geistige Herausforderungen in den Bergen
B: Freeskiing makes me feel completely alive and shows the best version of myself.

Wie seid Ihr zum Yoga gekommen?
F: Als ich in die siebte Klasse kam hat mir mein Vater Yoga vorgestellt.
B: I eased into yoga as an athlete trying to take care of my body.

Was ist Yoga für Euch?
F: Eine Lebensart die mir erlaubt mit Liebenswürdigkeit zu mir selbst zu kommen.
B: Yoga is a tool for me. It is a path to personal growth. I’m also learning it’s slightly addicting!

Was am Yoga bewegt Euch am meisten?
F: Meine Atmung führt mich.
B: I’m moved most by listening to my breath in complete silence.

Was am Yoga bewegt Dich am tiefsten?
F: Nourishing your mind and body with experiences, thoughts, foods and people that make you the best version of yourself. Trusting yourself in knowing what is important and good for you.
Deinen Geist und Koerper mit Erfahrungen, Gedanken, Essen und Menschen nähren, die das Beste in Dir erwecken.  Sich selbst zu vertrauen in dem was wichtig und gut für mich ist.
B: To me, mindful living means having the courage to question things, and to follow my heart even when that means going against the tide.

Womit verwöhnt Ihr Euch am liebsten?
F: Ich verwöhne mich, in dem ich mein Handy ausschalte, meine Skisachen zusammen packe und mit Blaine und unserem Camper die Weite suche. Zu einem großen Fruehstueck und Kaffee erwache und mich völlig in dem tiefen Schnee und dem Moment verliere.
B: By giving myself time.

Zu welchem Kontext Eures Seins, könnt Ihr uneingeschränkt „JA“ sagen?
F: JA zum Leben, zum Abenteuer, zur Liebe und dazu immer einen Grund zum Lachen zu finden.
B: Any kind of adventure, usually involving a powder day on my skis.

Was stimmt Euch freudig?
F: Positiv an Dinge und Begegnungen herangehen.
B: Simple living with my love Francesca and existing in the present moment.

Was macht Euch traurig?
F: Klimaerwaermung, GMOs
B: Climate change, disconnection from myself

Welche Musik kann Deinen Alltag immer erhellen?
F: Es gibt nichts schöneres als meinen Freunden beim Singen oder Instrumente Spielen zuzuhoeren. Vor allem am Lagerfeuer. Sonst aber auch First Aid Kit, John Prine oder Fishing in the Dark von Nitty Gritty Dirt Band
B: Reggae, Hip-Hop, Folk, Bluegrass

Welche Kunst möchtet Ihr immer um Euch haben?
F: Bilder von Rachel Pohl, Bozeman, Montana
B: I’m inspired by any art that emerges from struggle.

Spontane Wünsche?
F: Dass alle den Frieden zu sich selbst und Anderen spüren
B: I wish for strength and guidance to all those in this world displaced with no home, love or family.

Von wem lernt Ihr?
F: Jeder, der in und aus meinem Leben tanzt, bringt etwas mit sich, von dem ich lernen kann. Blaine und meine Familie lehren mir zu lieben. Die Berge lehren mich reinste Schönheit, verbunden mit kalkuliertem Risiko. Meine Yogamatte lehrt mich im Moment zu leben.
B: I try to learn something from everyone

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?