Die nächsten 14 Tage mit Lalla und Vilas

Weitere Events...

Yogapost 02/17

Anusara Workshop im Norden

Lallas Nordreise

Lalla kommt in den Norden: Ihre Reise führt sie von Lüneburg über Lübeck nach Kiel.

Freitagabend Workshop mit Lalla in Lüneburg | 03.03.2017 | 18 Uhr | Yoga Connection

Ein transformierender Workshop mit Lalla in Lübeck | 04.03.2017 |
9 Uhr | YOGAME Lübeck

Energy Highways: Yoga von seiner schönsten Seite! | 05.03.2017 | 9.30 Uhr | Baltic Yoga Kiel
Anusara Yoga Videos

Neu im Video-Download-Shop: Pranayama 1 und Yoga als Therapie 1

Wir haben zwei weitere Video-Download-Shops für euch: Alle Videos der DVDs „Pranayama 1“ und „Yoga als Therapie 1“ stellen wir euch nun ebenfalls auf unserer Website zum Download zur Verfügung.
Einfach das gewünschte Video herunterladen und loslegen – es war nie leichter mit uns, an jedem Ort zu jeder Zeit, Yoga zu praktizieren!

Downloadshop

NEU: Video-Download Pranayama 1

NEU: Video-Download Yoga als Therapie 1

Sophia

Name: Sophia Wahdat
Wohnort: Hamburg
Warum bin ich da?
Ich liebe den Norden, Hamburg und die Menschen, die dort leben. Ich genieße die Möglichkeit, das bewegte Leben in der Stadt spüren zu können. Und ich mag die Nähe zum Meer, zur Natur und dem Wald. Ich liebe es, in kürzester Zeit in der Stille sein zu können.
Lieblingsbeschäftigung:
Die klassische Antwort einer Yogalehrerin, aber es stimmt wirklich: Yoga praktizieren, Yoga unterrichten und immer wieder neues über Yoga lernen. Meditation, das Erleben und das Sein in der Natur. Zeit mit Familie und Freunden. Neues entdecken.
Lieblingsfarbe:
Ich habe keine Lieblingsfarbe. Ich mag alle natürlichen Farben.
Lieblings-Gericht:
Kuchen und Kekse in sämtlichen (veganen) Variationen ziehe ich jedem Gericht vor.Ich und mein YogaNach langem Unterrichten von Vinyasa und Poweryoga fehlte mir irgendwann die Feinheit, das Energetische, lebendiger Pranafluss. So fand ich Anusara Yoga und eine erweiterte Welt des Praktizierens tat sich auf. In der ersten Ausbildung bei Lalla und Vilas war plötzlich alles so anders, und ich dachte, ich stehe total am Anfang und kann noch nichts… Zum Glück legte sich dieses Gefühl nach einiger Übung recht schnell, und ich konnte Gelerntes in meinen Unterricht einfließen lassen und mit dem bereits Erlernten verbinden. Schnell sah ich eine Veränderung an den Körpern der Schüler, und auch meine eigene Praxis änderte sich enorm.
Da Lalla und Vilas ja leider nicht um die Ecke wohnen, ich deren Wissen aber überaus bereichernd finde, besuchte ich die zwei dann zu einem Yogatherapie-Training in Potsdam in den friedlichen Räumen direkt am See, mit einzigartigem Seeblick. Wunderschön!
Das gefiel mir so gut, dass ich mir die ganze +300h Yogalehrer Vertiefungsausbildung nun auch nicht entgehen lassen wollte und dort jetzt regelmäßig auf der Matte stehe.
Es ist jedes Mal wie ein Kurzurlaub mit viel wertvollem Input und neuen Inspirationen.

Das 5 Minuten-Interview

Wer ist Kristin? Das verändert sich zum Glück ständig – deshalb lässt sich diese Frage auch nicht wirklich beantworten. Auf jeden Fall ist sie jemand, die immer wieder staunt, wie sich alles verändert und entwickelt.Was hält Dich zusammen? Gute Frage – keine Ahnung, irgendwas scheint diese Billionen von Zellen zu organisieren.

Wie bist Du zum Yoga gekommen? Ich war schon immer auf der Suche nach Freiheit, doch anfangs war sogar mein Yoga eng. Dann bin ich zum Anusara-Yoga gekommen. Und das hat in mein Leben Weite und Beweglichkeit gebracht.

Worauf bist Du stolz?Darauf, dass ich trotz größter Widerstände immer wieder bereit bin, an die Grenze zu gehen.

Was am Yoga bewegt Dich am tiefsten? Mich fasziniert, dass es nie langweilig wird und nicht aufhört. Im Gegenteil: es eröffnen sich feinere und tiefere Ebenen und gleichzeitig wird mein Leben leichter und freier. Für mich ist es eine wunderbare Möglichkeit, mich wieder zu ressourcieren und Verbundenheit zu erfahren.

Lieblings-Yoga-Retreat-Ort? Es gibt viele schöne Orte, aber irgendwie gerate ich immer wieder ins Kloster Cura auf Mallorca. Viel wichtiger als der Ort, sind mir die richtigen Lehrer.

Das Leben ist voll. Was heißt für Dich bewusst leben? Das hat für mich eine sehr körperliche Ebene. Nämlich sich der feinen Bewegungen im Körper (Empfindungen, Energien,…) zunehmend bewusst zu sein.

Womit verwöhnst Du Dich gerne? Ein kleines Schläfchen, wenn ich es brauche. Kaminofen, wenn mir kalt ist. Gutes Essen, wenn ich hungrig bin. Kurzum – ich versuche zu sehen, was ich gerade brauche.

Zu welchem Kontext Deines Da Seins kannst Du uneingeschränkt „JA“ sagen? Das variiert – wenn ich wirklich da bin, ist alles gut. Wenn ich innerlich weg gehe, wird jeder Kontext schwierig.

Was stimmt Dich freudig? Das stimmige Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein. Nicht im Sinn von „richtig“ oder „falsch“. Aber das Leben an sich fühlt sich immer freudiger und fließender an.

Was macht Dich traurig? Das Gefühl von Ohnmacht, wenn ich an mich heranlasse, was so alles in der Welt passiert.

Welche Musik kann Deinen Alltag immer erhellen? Musik, die meinen Alltag aufhellt, kann sehr unterschiedlich sein, je nach Stimmung, z.B. Jarrah, Ben Harper, Dinesh Mishra, Geoffrey Oryema, Jai Uttal, … ach jetzt höre ich mal auf.Spontaner Wunsch, jetzt, in diesem Moment? Jetzt gerade? Schwierig… Sauna, weil ich kalte Hände habe.

Von wem lernst Du?Oh, da gibt es so einige. Gerade komme ich, wie schon so oft von Lalla und Vilas – da fallen sie mir als erstes ein. Es ist beeindruckend, wie sie mich immer genau dort abholen, wo ich gerade bin. Ebenfalls sehr wichtig, ist für mich Isaac Shapiro. Der ist zwar kein Lehrer im klassischen Sinn, aber ein wunderbar klares und feines Gegenüber, wenn es um das unkonditionierte Sein geht. Und dann ganz vorne mein Mann Michael, der eine unglaubliche Fähigkeit besitzt, mich zu spiegeln, deshalb ist er gleichzeitig mein bester Coach.

Was wünschst Du Dir, was jeder Mensch sofort tun sollte, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen? Berührbar sein – aber das ist wohl eher ein Zulassen.

Wenn wir Dich zuhause besuchen würden, was würdest Du kochen?
Auberginen mit Granatapfel und Minzjoghurt zum Beispiel.

Wovor hast Du Angst?Da müsste ich mir jetzt Gedanken machen. Wozu? Um Angst zu haben? Gerade fühle ich mich nicht in Gefahr und das ist gut.

Ist die Welt auf einem guten Weg? Wer kann das wissen? Denkend kann ich diese Frage nicht wirklich mit „ja“ oder „nein“ beantworten. Auch nicht, wenn ich mich an irgendeinen Glauben oder ein spirituelles Konzept klammere. Aber wenn ich mich gehalten fühle und innerlich weit werde, spüre ich mich mit dem Guten verbunden. Und das ist für mich die Essenz des Yoga.

Kristin Dahlhaus

Lalla in Kiel „Energy Highways – Yoga von seiner schönsten Seite“ |  5.3.2017

Merle+Kristin „Alles ist schon da“ – Fülle erfahren | 29./30.4.17

Kristin Dahlhaus
Anusara-Inspired Yoga Teacher
Tel.: 0431.577998
www.yoga-essence.com

Anusara Yoga Grundlagenworkshop

Solid Ground-
Erhebung und Erkenntnis

Die Fotos, die ich mit dem Solid Ground in Verbindung bringe, wurden auf Hawaii, und dort auf der kleinen Insel Lanaii gemacht.

Dort befindet sich der Garten der Götter (Bild: Garden of Gods). Von den Göttern wird berichtet, so ein einheimischer Erklärungsversuch dieses einzigartigen Naturereignisses, dass sie großen Spass daran hatten Skulpturen zu schaffen. An genau diesem Ort, ist es ihnen gelungen, ein einzigartiges Kunstwerk zu kreieren mit der Hilfe von starken Winden, die über tausende von Jahren diese Land- und Felsformationen geshaped haben. Diese Winde sind auch die Erklärung dafür, dass es eine pure Landschaft, in ihrer besonderen Schönheit ohne jegliche Vegetation, ist.
Erhaben, auf einer Anhöhe über dem Meer, mit den Elementen verbunden. Jeder Fels, scheint von magischer Hand an diesem besonderen Ort abgelegt worden zu sein.

Solid Ground, Erde, Basis, selten so fühlbar wie an dieser Stelle. Solid Ground, unsere innere Landschaft, von Energie geprägt, voller Möglichkeiten. Wer mehr über dieses großartige Yoga wissen möchte und mehr über Lalla und Vilas, der kommt zu dem Grundlagenworkshop „Solid Ground“. Das sind 9 Stunden Erfahrung und Erkenntnis, die die Immersion, das einzigartige Eintauchen, vorbereiten. Mehr dazu ganz bald in Wiesbaden und in Gießen:

03.-05.03.17 
SOLID GROUND 
Wiesbaden

12.-14.05.17
SOLID GROUND
Gießen

Anusara Yoga Immersion

Eintauchen
Yogischer Urknall
(Immersion=das Eintauchen; die Einbettung)

Eintauchen in die Weisheit, in die vielen Erfahrungen, das tiefe Wissen. Was heißt eigentlich genau das englische Wort „Immersion“? Es gibt hunderte von Erklärungen. Und es gibt auch hunderte von Immersion-Veranstaltungen. Für Lalla und Vilas ist es das Eintauchen in das tiefere Verständnis von Yoga. Yoga als das Allround-Event, als Lebensform. Nicht nur das Yoga, das um 17.30 beginnt und um 19 Uhr aufhört. (… da bräuchten wir keine Immersion).
Häufig wird von einer Vertiefung gesprochen. Es geht aber um die Erfahrung des „immersed“ sein, und da geht es mehr um das Erhaben sein, erkenntnisvoll, und immer damit verbunden sein.

Seit über 10 Jahren haben hunderte von Studierenden mit der Immersion bei Lalla und Vilas angefangen, Ihren Yogaweg zu definieren und zu leben. Viele davon sind heute großartige Yogalehrer. Jetzt gibt es in den nächsten Wochen und Monaten die Möglichkeit, genau bei Ihnen, da wo alles begonnen hat, mit einer Art „yogischem Urknall“ sich auf den persönlichen Weg des Yogas zu machen.

Die nächsten Immersion-Termine:

Steyr
Immersion 1a/b
Immersion 2a/b

Wiesbaden
Immersion 1a/b 

Immersion 2a/b 
Immersion 3a/b 

Yoga braucht Zeit
Wie können wir annehmen, dass ein gelegter Samen sofort aufgehen kann? Wir sollen und können uns Zeit lassen, denn überall wo Lalla und Vilas unterrichten, kann man die Immersion beginnen oder einzelne Module besuchen. Wichtig ist nur, die Reihenfolge einzuhalten. Der Teilnehmer entscheidet: Lass ich mir Zeit, 1, 2 oder gar drei Jahre, möchte ich mich ganz auf das Yoga konzentrieren und weg vom täglichen Alltag sein? Mal in Wiesbaden oder Hamburg, am einzigartigen Lehnitzsee in Potsdam oder in den Wintermonaten ein paar Tage in Palma de Mallorca? … oder am Zürichsee.

Der Immersion-Fahrplan 2017 von Lalla und Vilas zum Download

Anusara Yoga Retreat

Auszeit mit Lalla und Vilas
Kurzurlaub für die Seele 23.-26.02.17

Im heißen Wasser, in frischer Luft unter klarem Himmel: das brauchen wir im Februar um den Winter abzukürzen. Einfacher, essentieller Luxus. Am Ufer des Schamützelsees, vor den Toren von Berlin: das besondere Miniretreat mit Lalla und Vilas. Ein verlängertes Wochenende, wenn in vielen Städten Deutschlands die Narren unterwegs sind.

Miniretreat im Esplanade Resort & Spa | Bad Saarow |
23.-26.02.17

Happy Birthday BDY!

Was für eine Zeitreise und wie wichtig für die Entwicklung des Yoga in Deutschland!
1967 wurde der BDY als ein Berufsverband der Yoga-Lehrenden gegründet. Zu einer Zeit, als Yoga weit von der heutigen öffentlichen Wahrnehmung entfernt war.
Wir freuen uns bei der Festveranstaltung dabei sein zu dürfen und unseren Weg der freudvollen Praxis mit den Kongressteilnehmern zu teilen.

Anmeldedetails sind unter: kongress@yoga.de zu erfahren.

Buchungsdetails und unsere Veranstaltungen:

Hoyo-Workshop mit Lalla| 24.06.2017 | 9.30-11 Uhr

Der Atem der Stille – Einführung in Pranayama mit Vilas | 24.06.2017 | 11.30-13 Uhr

Vereint in Unterschieden mit Lalla und Vilas  | 24.06.2017 | 15-16.30 Uhr

Anusara Yoga

Aktuelles

Mittagsklasse mit Lalla | Steyr | 16.02. | 12.00 Uhr
Mittagsklasse mit Vilas | Steyr | 17.02. | 12.00 Uhr
Samstagsklasse mit Lalla | Steyr | 18.02. | 12.00 Uhr
Sonntagsklasse mit Vilas  | Steyr | 19.02. | 12.00 Uhr
Masterklasse mit Vilas | Wiesbaden | 04.03. | 12.00 Uhr
Mittagsklasse mit Lalla | Übungsräume Potsdam | 09.03. | 12.00 Uhr
Mittagsklasse mit Vilas | Übungsräume Potsdam | 10.03. | 12.00 Uhr
Samstagsklasse mit Lalla | Übungsräume Potsdam | 11.03. | 12.00 Uhr
Sonntagsklasse mit Vilas | Übungsräume Potsdam | 12.03. | 12.00 Uhr
Mittagsklasse mit Lalla | Übungsräume Potsdam | 13.03. | 12.00 Uhr
Mittagsklasse mit Vilas | Übungsräume Potsdam | 14.03. | 12.00 Uhr

Upcoming

+++Immersion 1a/b | Steyr | ab 15.02.+++Solid Ground mit Vilas | Wiesbaden | ab 03.03.+++Magic Happens | Lüneburg | 03.03.+++Ein transformierender Workshop mit Lalla | Lübeck | 04.03.+++Energy Highways – Yoga von seiner schönsten Seite | Kiel |ab 05.03.+++Asana Architektur und Atemräume mit Vilas | Ute Fischer Yoga – im körperreich |24.03.+++

Die „YOGAPOST von Lalla & Vilas“ ist ein monatliches Magazin für alle Yoginis und Yogis, die sich mit der Essenz des Yoga verbinden möchten.
Sie kommt aus unserem Herzen und ist für Eure Herzen.
Wir tun das, was Yoga in seiner einzigartigen Tradition so zeitlos wachsen ließ: die Suche nach der persönlichen Verbindung. Uns interessiert am Yoga was uns auf der Matte wie auch im Alltag ​besser ausgerichtet, freudiger durchs Leben gehen lässt. Unsere Aus- und Fortbildungen, die wir mit der parApara Yogaakademie ausrichten, verfolgen das gleiche Ziel.

Wenn ihr mehr über unser Yoga erfahren wollt, folgt uns auf Facebook Facebook.com/ParaApara/
Schickt uns eure Tipps und Themen, Vorschläge für Interviews, Erfahrungen, Erlebnisse und Fragen an redaktion@lallaundvilas.de
Alle vergangenen Yogapost-Ausgaben könnt ihr im Yogapost Archiv nachlesen

Anusara-Logo
parApara_YogaAkademie_gold_1508
02-YA-SCHOOL-RYS-200
yogaeasy